Der Südosten 5


Strand Bansin, Usedom
Strand Bansin, Usedom

Seebad Bansin

Reiseatlas: S. 221, F 2 und S. 224, A 1

Das jüngste und kleinste der drei >Kaiserbäder« ist eigentlich das älteste. Im Jahr 1256 nämlich wurde >Banzino< erstmals erwähnt. Allerdings lag dieser Ort, das heutige Bansin-Dorf, landeinwärts am Gothensee. Das Seebad Bansin entstand erst viel später (s. u.), ist das ruhigste der großen drei und hat neben dem schönen Sandstrand auch die Seen Schloonsee und Gothensee sowie den naturgeschützten Mümmel- kensee zu bieten.

Ursprünge

Nach der Christianisierung gehörten Land und Siedlung zum Kloster Pudagla, und nach der Reformation ging der Besitz in die Hände der Familie La- bahn über. Es warein winziges Dorf mit gerade mal zwei Dutzend Bauernhäusern, für deren Bewohner der Strand kaum von Bedeutung war. Als schließlich die Delbrück AG, die bereits Heringsdorf und Ahlbeck erschlossen hatte, sich auch für den Streifen Land am Meer bei Bansin interessierte, verkauften etliche der Landeigner den landwirtschaftlich unergiebigen Teil ihres Grunds für wenig Geld. Doch dann begriffen die Bansiner, dass sie einen Fehler gemacht hatten. Heringsdorf und Ahlbeck verdienten prächtig am aufblühenden Bädertourismus, während die Bansiner Zusehen mussten, wie die Delbrück AG mit dem billig erworbenen Land eine weitere Goldgrube erschloss.

1896 gründeten sie deshalb flugs eine Badegenossenschaft, kauften ihr Land zum überhöhten Preis zurück und ließen die ersten Badehäuser am Strand errichten. Im gleichen Jahr entstand auch die erste Pension, das Haus Meereswelle, das fast 100 Jahre später wegen Baufälligkeit abgerissen wurde. 1901 erhielt die neue Siedlung am Meer bereits die Anerkennung als Seebad, und in der Folge entwickelte sich Bansin zur beliebten Sommerfrische. Bansin war 1923 auch das erste Bad mit Freibadeerlaubnis, die ohnehin kostspielig zu unterhaltenden Badehäuser wurden demontiert, und man durfte sich fortan im Badeanzug am Strand tummeln.

Strandvillen und Fischerhütten

ln der als reinem Badeort gegründeten Siedlung am Strand, die bis 1911 noch keine Bahnverbindung hatte, sicherten sich von der Blütezeit an die sehr Reichen und die Künstler ein exklusives Plätzchen. Von Vorteil war dabei nicht nur die relative Abgeschiedenheit, sondern auch der idyllische Schloonsee, der fast bis zur Küste reicht – nur durch einen schmalen Landstreifen vom Meer getrennt – und den Ruhesuchenden Erholung vom Meeresrauschen bot.

War Ahlbeck das >Volksbad<, Heringsdorf das >Luxusbad<, so nannte sich Bansin >Adelsbad<. Die noble Bergstraße, die hinter der Seebrücke parallel zur Strandpromenade verläuft, zeugt mit ihren teuren und teilweise edel restaurierten Villen noch heute vom mehr oder weniger dezenten Reichtum der einstigen Sommerfrischler mit Strandhaus. An den alten Luxus wurde mit dem Neubau der Ostseeresidenz Seeschloss an der Seebrücke angeknüpft, ein Bau mit großzügigen Eigentumsferienwohnungen, deren bis zu 100 m2 großen Suiten mit allem erdenklichen Luxus ausgestattet sind.

Neben all der gediegenen Vornehmheit bieten die Fischerkaten am Strand nahe der Seebrücke, in denen frischer und frisch geräucherter Fisch verkauft wird, eine angenehme Abwechslung und einen Hauch Fischerauthentizität.

Auch die Seebrücke ist mit 285 m Länge und ohne eindrucksvolle Pavillons die schlichteste der drei «Kaiser- bäder<. Die hölzerne Konzertmuschel [T], die sich von der Seebrücke ein Stück entfernt an der Strandpromenade Richtung Heringsdorf befindet, ist noch ein Stück altes Bansin. Sie wurde 1930 zusammen mit der Normaluhr gebaut.

Seestraße

Ein Spaziergang entlang der Seestraße lohnt sich nicht nur, um das alte Dorf Bansin kennen zu lernen, das am anderen Ende des Weges am Gothensee ruht, als wäre die Zeit dort stillgestanden. Auf dem Weg dorthin gibt es einiges zu sehen. Ein Abstecher in die Waldstraße führt zu einem Haus, in dem Bansins berühmtester Sohn gewürdigt wird: Hans-Werner Richter. Im historischen Feuerwehr-Gerätehaus in der Waldstr. 1, Hans-Werner-Richter Haus [ä] getauft, wurden zwei Zimmer mit Me- morabilia des Schriftstellers bestückt, der einer der Gründer der »Gruppe 47′ war und seiner Heimat durch zahlreiche Schriften verbunden blieb (Mi—Fr 11-13, 14-18, Sau. So 14-18 Uhr).

Eine kleine Attraktion ist auch das Tropenhaus [U inmitten einer Ferienanlage in der Goethestraße 10. Dort nämlich befindet sich, wie es heißt, der »kleinste Zoo der Welt«. 30 Arten mit insgesamt 150 Tieren leben dort, darunter Weißbüscheiäffchen, Burenziegen, Reptilien und anderes mehr (Mai-Sept. tgl. 10-18, Okt.-April bis 16 Uhr).

In der Seestraße 60 hingegen erhält man einen Einblick in das Schaffen des 1989 verstorbenen Leipziger Malers und Grafikers Rolf Werner. Er lebte in dem hübschen reetgedeckten Flaus von 1953 bis zu seinem Tod im Jahre 1989. Seine Witwe richtete es als Gedenkatelier Rolf Werner [4] ein, und tatsächlich sieht es dort noch so aus, als würde der Künstler jeden Augenblick zur Staffelei schreiten. Rolf Werner schuf Gemälde von stiller Schönheit, »poetischer Realismus« genannt, die den herben Reiz der Landschaft und deren Menschen einfangen (Mai-Sept. Di-So 12-18 Uhr, Okt.-April Di-So 10-16, Führung nach Ankündigung und Absprache). Villa von Desny [7]: Strandpromenade 4, Tel. 24 30, Fax 2 43 24, www.villa-von- desny.de. Ein zauberhaftes Sommerhaus, 1924 von der Schauspielerin Xenia Desny erbaut und vor einigen Jahren gründlich restauriert. Alle elf Zimmer mit Balkon oder Terrasse. DZ inkl. Frühstück HS 90-120, NS ab 80 €.

Bansiner Hof [8]: Strandpromenade 27, Tel. 5 50, Fax 5 52 55, www.ti-bansin.de. Das Schönste an diesem Hotel ist der Seeblick, den man von fast allen 62 Zimmern hat. Ansonsten bietet das Haus angenehmen Komfort sowie eine Saunalandschaft und das Restaurant Klabautermann. DZ inkl. Frühstück HS 90-120 €, NS ab 56 €.

Hotel Dünenschloss [9]: Strandpromenade 32, Tel. u. Fax 3 08 18, www.ti-ban sin.de. Das Haus liegt direkt an der Seebrücke und bietet preiswerten Komfort, 23 Zimmer. Ein Kinderspielplatz befindet sich auf dem Gelände und im hauseigenen Restaurant wird frischer Fisch geboten. Fahrten auf einem Fischkutter werden organisiert. DZ inkl. Frühstück HS 76-92 €, NS ab 50 €.

Tropenhaus Bansin: siehe Tropenhaus, Goethestr. 10, Tel. 25 40, Fax 2 54 99, www.tropenhaus-bansin.de. Eine moderne Ferienwohnungsanlage mit allem Komfort und vor allem einer Attraktion nicht nur für Kinder: Es gibt einen exotischen Mini- Zoo. Darüber hinaus befinden sich in der Anlage auch ein Restaurant, ein Bistro sowie Sauna und Solarium. 36 Ferienwohnungen für bis jeweils zwei bis sechs Personen. HS 70-110 € pro Tag, NS 40-60 € pro Tag.

Lesen Sie mehr: Ostfriesische Inseln Urlaub | Halongbucht | Saigon Mekong Delta Phu Quoc | Vietnam Rundreise 15 Tage | Kambodscha Vietnam Laos Rundreise



EINE SENSIBLE LANDSCHAFT – DIE ODERMONDUNG

EINE SENSIBLE LANDSCHAFT – DIE ODERMONDUNG

April 4, 2019

Als -Landschaft pur- könnte man die Odermündung bezeichnen, ein Gebiet, das die beiden Inseln Usedom und Wolin, das Stettiner Haff und das angrenzende Festland umfasst. Es sieht dort nicht nur so seelentröstend schön aus mit den Stränden, dem ewig rauschenden…  Đọc tiếp

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN) 2

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN) 2

April 4, 2019

Schloss der Pommerschen Herzoge Im Mittelpunkt des Stettiner Stadtbilds steht unübersehbar das alte Schloss der Pommerschen Herzoge (Zamek Ksigzgt Pomorskich), das 1945 nach Bombenangriffen völlig ausgebrannt war, aber bis 1980 rekonstruiert wurde. Die kostbare Innenausstattung war größtenteils vernichtet oder ver-schwunden…  Đọc tiếp

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN)

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN)

April 4, 2019

Ein Ausflug in die größte pommersche Metropole – einstiges Zentrum pommerscher Herrlichkeit und Macht – gehört zu den Höhepunkten eines Urlaubs auf Usedom. Die angebotenen Ausflüge dauern zwar nur einen Tag lang, ermöglichen aber zumindest ei-nen Eindruck dieser alten und…  Đọc tiếp

INSEL WOLIN (WOLLIN) 3

INSEL WOLIN (WOLLIN) 3

April 4, 2019

Stadt Wolin (Wollin) Reiseatlas: S. 225, F 2 Wolin hat zwar der ganzen Insel den Namen gegeben, oder vielleicht auch umgekehrt, aber der Ort gehört zweifellos zu den ältesten Ansiedlungen auf dieser Insel, auch wenn dessen Ursprünge kaum bekannt sind.…  Đọc tiếp

INSEL WOLIN (WOLLIN) 2

INSEL WOLIN (WOLLIN) 2

April 4, 2019

Miedzyzdroje (Misdroy) Reiseatlas: S. 225, D 2 Der altehrwürdige Badeort Mi^dzyz- droje (Misdroy) kann sich nicht nur eines breiten Sandstrands mit einer 3 km langen Promenade sowie romantischer Klippen, die bis zu 95 m tief ins Meer abfallen, sondern auch…  Đọc tiếp