Tipps für Ihren Urlaub 2


Urlaubsaktivitäten

Tipps für Ihren Urlaub
Tipps für Ihren Urlaub

Angeln

Für diese gemütliche Sportart eignet sich besonders das Achterwasser. Man kann in einigen der kleinen Binnenhäfen ein Boot mieten und es sich dann auf dem See gemütlich machen. Manche Fischer oder ehemalige Fischer bieten auch Angelfahrten auf die Ostsee an. Allerdings beißen dort die Fische bis auf einige Ausnahmen meist nur von Oktober bis April.

Für die Gewässer, also Ostsee, Achterwasser, Peenestrom und Stettiner Haff, benötigt man eine Angelerlaubnis, die einmal pro Jahr ohne Formalität beantragt werden kann. Sie ist jeweils 28 Tage gültig und kostet 20 €. Man erhält sie bei den lokalen Ordnungsämtern und beim Landesamt für Fischerei in Rostock bzw. bei seinen Außenstellen in Rankwitz (Dorfstr. 1, Tel. 03 8372/
7 0510), Freest (Die Eicke 12a, Tel. 038370/20327), Ueckermünde (Altes Bollwerk 9-11, Tel. 039771/12 27 00).

Golf

Auf Usedom selbst gibt es nur einen Golfplatz, dafür ist er aber der schönste an der Ostsee. Am Balmer See bzw. in dem gleichnamigen Ort kann man mit Blick über die stille Landschaft und das Achterwasser den Schläger auf einer 27-Loch-Anlage schwingen. Alternativ bietet sich die 18-Loch- Anlage in Kolczewo auf der Insel Wol- lin an, die zum Hotel Amber Baltic in Misdroy gehört.

Radfahren

Ein großes Netz ausgewiesener Radwanderwege durchzieht die Insel und das Umland. Da Usedom überwiegend flach ist, sind Radwanderungen auch für Ungeübte oder Familien mit Kindern geeignet. Vermeiden sollte man jedoch auf jeden Fall die Hauptverkehrs- j Straßen, da die Autofahrer oftmals zu schnell sind und es auch einige unübersichtliche Kurven gibt. Fahrradvermieter gibt es in allen Badeorten, darüber hinaus verleihen auch viele Hotels, Pensionen und auch Kurverwaltungen Fahrräder. Geführte Radwandertouren vermittelt die Naturparkverwaltung Usedom (Korswandt, Gothenweg 1, Tel. 03 83 78/31913).

Reiten

Etliche Reiterhöfe bieten Reitausflüge oder Kutschfahrten an, teilweise auch gleich Urlaub auf dem Reiterhof. Die entsprechenden Adressen findet man jeweils am Ende der Ortsbeschreibungen im Reiseteil, z. B. in Ahlbeck, Morgenitz, Ückeritz und Ziemitz.

Wassersport

Wassersport steht auf einer Urlaubsinsel natürlich an erster Stelle. In 15 Sportboothäfen an Achterwasser, Peenestrom oder Haff kann man sich Segelboote ausleihen oder das Segeln auch erlernen (siehe unter Wolgast). Auch Tauchen und Surfen gehören zum Angebot. Für Surf-Anfänger eignet sich dabei vorzüglich das Achterwasser oder das Stettiner Haff, wobei auf letzterem auch durchaus heftige Böen oder Strömungen auftauchen können. Am gemütlichsten sind natürlich die Bootsausflüge mit den Schiffen, die von Seebrücke zu Seebrücke schippern.

Wandern

Hunderte von Kilometern ausgeschilderte Wanderwege gibt es auf Usedom, die durch die schönsten Landschaften führen und auch ausreichend Rastplätze bieten. Erholsam und stimmungsvoll – besonders außerhalb der Saison – sind Strandwanderungen, die man fast die ganze Küste entlang machen kann. Die Kurverwaltungen organisieren geführte Wanderungen ebenso wie die Wanderfreunde Wolgast, Schillerstr. 6, Tel. 03836 / 60 14 06. In der Zeitschrift »Usedom aktuell« werden darüber hinaus Termine für geführte Wanderungen veröffentlicht.

Organisierte Touren

Ausflugsfahrten, geführte Touren und Stadtbesichtigungen werden in lokalen Reisebüros und von den Kurverwaltungen angeboten. Einige Veranstalter bieten auch abenteuerliche Exkursionen mit dem Jeep an (s. Tipp S. 92).

Vorschläge für Rundreisen

Rundreisen auf Usedom sind oft nicht mehr als Tagesausflüge, sodass man bei entsprechender Zeit nahezu jede Ecke der Insel kennen lernen kann. Ein Ausflug in die ländlichste und abwechslungsreichste Gegend der Insel führt von der Stadt Usedom durch die Mellenthiner Heide zum Lieper Win-kel, in das postkartenschöne Morgenitz und zum Schloss Mellenthin bis zum Balmer See. Ebenfalls reizvoll ist ein Ausflug entlang der Haffküste nach Ückermünde bis hin nach Altwarp.

Auf keinen Fall versäumen sollte man eine kombinierte Schiffs-Busreise, die ebenfalls nur einen Tag dauert, von Kamminke übers Haff nach Altwarp und das polnische Nowe Warpno (Neuwarp) und dann weiter nach Szczecin (Stettin).

Auch eine Fahrt mit dem Schiff nach Swinoujscie (Swinemünde) und dann mit dem Bus nach Mi^dzyzdroje (Mis- droy) und durch den Wolinski Park Narodowy (Nationalpark Wollin) ist ein Erlebnis.

Reisezeit und Kleidung

Usedom hat je nach Jahreszeit seine ganz eigenen Vorzüge. Im Sommer, sofern es nicht generell verregnet ist, kann es fast mediterran warm werden. Entsprechend trubelig geht es dann in den Badeorten zu. Alle Veranstaltungen finden so auch hauptsächlich in der Sommersaison von Juni bis September statt.

Im Winter wird – abgesehen von der Zeit um den Jahreswechsel – nur wenig angeboten. Auch haben dann einige kleinere Hotels und Pensionen, selbst manche Restaurants, geschlossen. Der Winter auf Usedom hat allerdings seinen ganz besonderen Reiz, weswegen um die Weihnachtszeit auch wieder Hochsaisonpreise gelten. Es werden in den größeren Badeorten Weihnachtsessen, Galas und Silvesterbälle angeboten. Im Winter kann es sogar zu heftigen Schneefällen kommen, und manchmal, wenn auch selten, friert die Ostsee zu.

Da die Sommer sehr heiß werden, ist leichte Sommerkleidung angebracht. Allerdings sollte man auch immer eine warme Jacke oder leichte Pullover mitnehmen, falls es mal kühl und bedeckt ist. Regenjacken und wasserfeste Schuhe gehören ebenfalls ins Gepäck.
Elegante Kleidung wird in manchen höherklassigen Etablissements sicher gern gesehen, aber nicht unbedingt verlangt. Freizeitkleidung ist die Norm, auch wenn man in der Bade- oder Trainingshose nicht unbedingt ein gern gesehener Gast in den Abendrestaurants oder bei bestimmten Veranstal-tungen ist.

Lesen Sie mehr: Reisen Mosel | Bai Tu Long Bucht | Flussreise Mekong | günstige Vietnam Rundreisen | Rundreise Vietnam Kambodscha



EINE SENSIBLE LANDSCHAFT – DIE ODERMONDUNG

EINE SENSIBLE LANDSCHAFT – DIE ODERMONDUNG

April 4, 2019

Als -Landschaft pur- könnte man die Odermündung bezeichnen, ein Gebiet, das die beiden Inseln Usedom und Wolin, das Stettiner Haff und das angrenzende Festland umfasst. Es sieht dort nicht nur so seelentröstend schön aus mit den Stränden, dem ewig rauschenden…  Đọc tiếp

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN) 2

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN) 2

April 4, 2019

Schloss der Pommerschen Herzoge Im Mittelpunkt des Stettiner Stadtbilds steht unübersehbar das alte Schloss der Pommerschen Herzoge (Zamek Ksigzgt Pomorskich), das 1945 nach Bombenangriffen völlig ausgebrannt war, aber bis 1980 rekonstruiert wurde. Die kostbare Innenausstattung war größtenteils vernichtet oder ver-schwunden…  Đọc tiếp

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN)

METROPOLE SZCZECIN (STETTIN)

April 4, 2019

Ein Ausflug in die größte pommersche Metropole – einstiges Zentrum pommerscher Herrlichkeit und Macht – gehört zu den Höhepunkten eines Urlaubs auf Usedom. Die angebotenen Ausflüge dauern zwar nur einen Tag lang, ermöglichen aber zumindest ei-nen Eindruck dieser alten und…  Đọc tiếp

INSEL WOLIN (WOLLIN) 3

INSEL WOLIN (WOLLIN) 3

April 4, 2019

Stadt Wolin (Wollin) Reiseatlas: S. 225, F 2 Wolin hat zwar der ganzen Insel den Namen gegeben, oder vielleicht auch umgekehrt, aber der Ort gehört zweifellos zu den ältesten Ansiedlungen auf dieser Insel, auch wenn dessen Ursprünge kaum bekannt sind.…  Đọc tiếp

INSEL WOLIN (WOLLIN) 2

INSEL WOLIN (WOLLIN) 2

April 4, 2019

Miedzyzdroje (Misdroy) Reiseatlas: S. 225, D 2 Der altehrwürdige Badeort Mi^dzyz- droje (Misdroy) kann sich nicht nur eines breiten Sandstrands mit einer 3 km langen Promenade sowie romantischer Klippen, die bis zu 95 m tief ins Meer abfallen, sondern auch…  Đọc tiếp